Prisiminimų nešėjai (The Bearers of Memories)

 

The film

Lithuania, 2020, 13 Minutes

Die Tuwnier, eine in Südsibirien ansässige Volksgruppe, haben ein grundsätzlich anderes Verständnis von Zeit als die Mitteleuropäer: Sie sagen, dass die Vergangenheit direkt vor uns liegt, während die Zukunft, die wir (noch) nicht kennen, sich hinter unserem Rücken befindet. Um die Zukunft zu sehen, müssen wir also zurück gehen. Wenn die Erinnerung allerdings blinde Flecken bekommt, wird alles etwas verschwommen. Ein Film über das langsame Verschwinden von Erinnerung und Zeit, in dem eine äußere Realität in die Form des experimentellen Kinos übersetzt wird.

The filmmaker(s)

Miglė Križinauskaitė-Bernotienė (*1987) ist eine momentan in Utena (Litauen) wohnhafte audiovisuelle Künstlerin, Fotografin sowie Experimental- und Dokumentarfilmerin. 2020 schloss sie ihr Masterstudium der Filmregie an der Litauischen Akademie für Musik und Theater ab.


Credits

Director
Miglė Križinauskaitė-Bernotienė

Producers
Rūta Jekentaitė 
Miglė Križinauskaitė-Bernotienė

Director of photography
Nojus Drąsutis

Sound designer
Rūta Girnytė

Composer
Agnė Matulevičiūtė

Editor 
Miglė Križinauskaitė-Bernotienė