Mit einer Auswahl von Festivalfilmen der dokumentART – films & future im Gepäck, wird die dokART on Tour zwischen Februar und April 2020 quer durch den Osten unseres Bundeslandes und die polnische Grenzregion reisen.

So bekommen alle diejenigen, die es im vergangenen Oktober nicht nach Neubrandenburg zum Filmfestival geschafft haben, die Möglichkeit, spannende und aktuelle Dokumentar-, Animations- und Spielfilme aus ganz Europa zu sehen.  Der Themenschwerpunkt der letzten Ausgabe des Festivals lag noch konkreter auf den Facetten der gesellschaftlichen, ökologischen und persönlichen Zukunft. Die Filme bieten eine Vielzahl an persönlichen, berührenden und humorvollen Einblicken in individuelle Lebensrealitäten und liefern Beobachtungen über globale Ereignisse, die sonst im Verborgenen bleiben. Mit dabei sind dieses Jahr auch Animationsfilme, die wir zusammen mit unserem Partnerfestival Młodzi i Film in Koszalin ausgewählt haben. 

Die dokART on Tour möchte Menschen jeden Alters bei guten Filmen zum Thema Zukunft zusammenbringen. Wir freuen uns auf inspirierende Gespräche und sind gespannt auf nachhaltige Begegnungen!
Nach dem Filmprogramm gibt es Gelegenheit zum Gespräch mit Vertretern des Festivalteams.

Wir heißen alle interessierten Menschen herzlich willkommen zur dokART on Tour! 
 

Zukunftstreff

2019 hat sich der dokART Zukunftstreff als neues Projekt unter dem Dach des Europäischen Filmfestival dokumentART – films & future formiert. 
Ziel des neuen Konzepts ist es, den Zukunftsfragen, welche die dokumentART mit seinem Programm aufwirft, vertieft nachzuspüren, diese im Kontext unserer Region zu thematisieren und auf Augenhöhe zwischen Besuchern und geladenen Experten zu beleuchten.

Mit der ersten Ausgabe blicken wir nun zurück auf rund 200 Besucher, die das Format an fünf Orten in den Regionen Mecklenburgische Seenplatte & Vorpommern-Greifswald besucht haben und mit insgesamt 25 Filmemacher:innen und Expert:innen aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft die Veranstaltungen lebhaft gestalteten.

Idee und Ergebnis fallen nicht immer so zusammen, wie man sich dies zu Beginn am grünen Tisch erdenkt. Ein Rest Ungewissheit und Abenteuer bleiben, bis die ersten Besucher die Veranstaltungsräume gefüllt haben. Umso erfreulicher ist es für uns, uns im Erfolg der Reihe bestätigt zu sehen. 

Mit dem Fazit, dass Gesprächsräume nicht nur im Virtuellen bestehen dürfen, sondern ihren Platz bei uns vor Ort brauchen, fremde Menschen offen aufeinander zugehen und sich über einen konstruktiven Erfahrungsaustausch freuen, in uns allen Ideen für die Gestaltung der Zukunft schlummern und diese gar nicht so düster ist, wie manchmal suggeriert, starten wir bestärkt ins neue Jahr.

Experimentelle Konzepte, neue Formate, lassen sich nur in Teamarbeit und mit starken Partnern realisieren. Wir danken daher allen Partnern vor Ort wie auch im Hintergrund. Darunter an erster Stelle der Kulturstiftung des Bundes, ohne deren Förderung der Zukunftstreff nicht möglich gewesen wäre, der Hochschule Neubrandenburg für die methodische Beratung und wissenschaftliche Betreuung, den Veranstaltungspartner in Neubrandenburg, Greifswald, Penzlin, Loitz und Neustrelitz, so wie unseren engagierten Moderatoren, allen mutigen Gästen und den Helfern aus dem Team und Netzwerk des Latücht Film & Medien e.V..

Wir freuen uns, an dieser Stelle bereits die zweite Ausgabe ab Oktober 2020 ankündigen zu dürfen. Mit den Erfahrungen der Erstausgabe setzt sich unser Team nun daran, wieder ein spannendes Konzept auf die Beine zu stellen, in dem das kreative, gemeinschaftliche Denken, die Vernetzung bereits aktiver Akteure mit den Menschen aus der Region und die nachhaltige Bestärkung zum eigenen Handeln noch mehr Raum bekommen. 

Gefördert durch den Fonds neuer Länder der:
https://www.kulturstiftung-des-bundes.de